Ford Fusion

ford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusion
Ford Fusion (Europa)
Der Ford Fusion war ein Pkw-Modell des Automobilherstellers Ford. Es handelte sich dabei um einen Minivan, der von Herbst 2002 bis Mitte 2012 produziert wurde. Der Fusion wurde ausschließlich als Fünftürer angeboten und schloss die Lücke zwischen Ford Fiesta und Ford Focus.

Technisch basierte er auf dem von Ende 2001 bis Sommer 2008 produzierten Fiesta ’02. Die in den USA angebotene Ford-Limousine mit der Bezeichnung Fusion hat mit dem europäischen Modell trotz gleichen Namens keine Gemeinsamkeiten.

Die erste Modellgeneration des Mazda 2 (2003–2007) baute auf der Plattform des Ford Fusion auf.

Im November 2012 wurde er nach zehn Jahren Bauzeit durch den Ford B-MAX ersetzt.

Design
Die Karosserie des Fusion lehnte sich an das weiterentwickelte New-Edge-Design des Fiesta ’02 an, wobei die Form der Frontscheinwerfer ähnlich dem Ford Transit und dem kleineren Ford Transit Connect war. Nachdem ab Frühjahr 2006 bei sämtlichen anderen aktuellen Ford-Modellen neue Modellgenerationen im „Kinetic Design“ eingeführt wurden, unterschied sich der Fusion optisch stark von der restlichen Modellpalette.

Wegen seiner höheren Sitzposition bot er einen bequemeren Einstieg als herkömmliche Kleinwagen und besaß mit einem ladekantenfreien Gepäckraum von 337 Liter ein zusätzliches Laderaumvolumen von 53 Liter im Vergleich zum fünftürigen Fiesta.

Ausstattungsvarianten
Der Fusion wurde zunächst in den Ausstattungsvarianten Ambiente, Trend, Elegance und Fusion+ angeboten. Alle Fusion-Modelle verfügten über Servolenkung (beim 1,6-Liter-Dieselmotor elektro-hydraulisch), ABS, innenbelüftete Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten, vier Airbags, Seitenaufprallschutz, höhenverstellbaren Fahrersitz wie auch Lenksäule, Pollenfilter, Drehzahlmesser und eine 40:60 teilbare Rücksitzbank und -lehne.
– Ambiente – Grundmodell, in der Schweiz nicht erhältlich
– Trend – mit Zentralverriegelung, elektr. Fensterheber vorn, elektr. einstell- und beheizbare Spiegel, Lederlenkrad, klappbare Beifahrersitzlehne
– Fusion+ – Das Topmodell hat zusätzlich zum Trend höherwertige Sitzbezüge, 16″-Leichtmetallräder, Bordcomputer (je nach Markt), Klimaanlage, Radio mit CD, anklappbare Außenspiegel, Aerodynamik-Paket, Regensensor, Schaltknauf in Leder, Alu-Dekor, hintere Scheiben dunkel getönt, Schutzleisten in Wagenfarbe, Sitzheizung (je nach Markt). Nur für diese Version gab es gegen Aufpreis auch Echtledersitze. In Österreich und der Schweiz war diese Version unter dem Namen Plus erhältlich.

Sondermodelle für den deutschen Markt:
– Style – (Basis Ambiente) mit Zentralverriegelung, CD-Radio mit Fernbedienung, Klimaanlage, klappbare Beifahrersitzlehne, Schutzleisten in Wagenfarbe, Schaltknauf in Leder, Sitzbezüge wie Trend
– Calero – wie Style, aber zusätzlich Funk-Zentralverriegelung, elektr. Fensterheber vorn, Alu-Dekor, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, 15″-Leichtmetallräder und eine spezielle Außen-Optik im Offroad-Design (Unterfahrschutz und Aerodynamik-Paket)
– Black Magic – dieses Editionsmodell (Basis Style) bot eine Reihe von Besonderheiten, die nur hier erhältlich waren: Leder-Alcantara-Polsterung in schwarz, 16-Zoll-Leichtmetallräder in schwarz, LED-Beleuchtung im Fußraum vorne, Ladekantenschutz in Alu-Look

Sondermodell für den österreichischen Markt:
– ecosport – Basierte auf dem Trend und bot zusätzlich Funk-Zentralverriegelung, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, Radio mit CD, Klimaanlage, Schutzleisten in Wagenfarbe, in den ersten Jahren auch noch Alu-Innendekor

Gegen Aufpreis waren für alle Modelle eine dritte Kopfstütze hinten und Kopf-Schulterairbags vorn und hinten lieferbar. Das ESP mit ASR und Bremsassistent war nur in Verbindung mit einem Bordcomputer erhältlich. ESP konnte jedoch nicht bei Fahrzeugen mit dem 80 PS-Benziner, mit Durashift-EST oder dem Automatikgetriebe bestellt werden.

Ford Fusion (USA)
Der Ford Fusion ist ein Pkw-Modell der Mittelklasse, das seit 2005 von der amerikanischen Ford Motor Company hergestellt wird.

Der amerikanische Ford Fusion ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen europäischen Modell, das auf dem Ford Fiesta basiert. Demgegenüber entspricht der amerikanische Fusion größenmäßig dem europäischen Ford Mondeo.

Fusion (2005–2012)
Der Fusion ist der Nachfolger des Ford Contour und basiert auf einer verlängerten Bodengruppe des Mazda 6. Er ist innerhalb der Modellpalette zwischen den Modellen Ford Focus und Ford Taurus platziert. Mit dem Fusion weitgehend baugleich sind der Mercury Milan und der Lincoln MKZ (ehemals Zephyr).

Erhältlich ist der Fusion mit zwei Ottomotoren, einem Vierzylinder-Reihenmotor mit 2,3 Litern Hubraum und einem V6-Motor mit einem Hubraum von 3 Litern. Für Fahrzeuge mit V6-Motor ist optional ein Allradantrieb erhältlich.

Ford produzierte von Mitte 2005 bis Ende 2011 mehr als eine Million Fahrzeuge.


ford fusion

ford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusionford fusion