Honda S2000

Der Honda S2000 ist ein Roadster des japanischen Herstellers Honda mit Hinterradantrieb und Frontmittelmotor. Entwickelt wurde der Honda S2000 unter der Gesamtprojektleitung des Chefingenieurs Shigeru Uehara, der auch für den Honda NSX verantwortlich zeichnete. Das erste Modell (Code AP1) kam 1999 auf den Markt und wurde bis 2009 kaum verändert gebaut; zuerst in der Fertigungsstätte Tochigi (die ursprünglich für den Honda NSX gebaut worden war), später in Suzuka. Im Januar 2009 teilte Honda mit, dass die Produktion im Juni des Jahres eingestellt werde.

Entwicklung und Vorstellung
Der Vorläufer des S2000 war die Studie SSM (Sports Study Model), die am 18. Oktober 1995 auf der 31. Tokyo Motor Show zum ersten Mal vorgestellt wurde. Das Grundkonzept entsprach im Wesentlichen dem Honda S800 in moderner Form, das heißt mit längsliegendem Motor und Heckantrieb. Dieser Prototyp hatte, wie der NSX, eine selbsttragende Karosserie. Die Scheinwerfer waren in der Höhe des Kühlergrills platziert und das Cockpit um den Fahrer herum gebaut. Durch einen Mittelholm zur Cockpitseite und die Verwendung eines starren Aluminiumhilfsrahmens wurde die Gesamtstabilität beträchtlich erhöht.

Eingebaut war ein 2,0 Liter 4-Zylinder DOHC VTEC mit 147 kW (200 PS) und einem neuen, elektronisch gesteuerten sequentiellen fünfstufigen Automatikgetriebe, das vom F-matic-System des NSX abgeleitet war. Um die Mischung aus Traditionellem und Neuem im SSM zu betonen, hatte das Instrumentenbrett die Form einer multifunktionalen LC-Anzeige angenommen. Der Zündschalter im Kreditkartenstil wurde durch einen Drucktasten-Anlasser ergänzt.

Mit seiner light-gold-Farbe erinnerte der SSM an den 1963 konstruierten ersten Honda-Formel-1-Prototyp, der im selben Farbton gehalten war. Im Jahr 1996 wurde die leicht überarbeitete, nun rote Studie auf dem Genfer Autosalon und der Mondial de l’Automobile in Paris präsentiert. Erst 1997 wurde er auf der IAA in Frankfurt und im Jahr 1998 auf der Detroit Motor Show gezeigt.

Die erste Präsentation des S2000 war auf der Detroit Motor Show im Januar 1999. Er wurde im gleichen Jahr auf dem internationalen Automobilsalon in Genf von 17 Automobil-Journalisten aus zehn Ländern zum Cabrio des Jahres gewählt.

Technische Daten
Honda: S2000
Motorbauart: Reihenvierzylinder, 16 Ventile über zwei obenliegende Nockenwellen (DOHC), variable Ventilsteuerung VTEC
Hubraum: 1997 cm³
Leistung: 177 kW (241 PS) bei 8300 min−1
Drehmoment: 208 Nm bei 7500 min−1
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h (laut Zulassungsbescheinigung Teil I)
0–100 km/h: 6,2 s
Verbrauch auf 100 km: 10,0 l Super Plus bleifrei 98 ROZ
Gewicht: 1260–1380 kg


Honda S2000

Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000Honda S2000