Yamaha Aerox

Yamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha Aerox

Der Yamaha Aerox des Herstellers Yamaha Motor Corporation ist einer der meistverkauften Motorroller in Deutschland und wird seit 1998 hergestellt.

Der Aerox ist komplett baugleich mit dem MBK Nitro. MBK ist die französische Tochterfirma von Yamaha und produziert auch den von Yamaha angebotenen Aerox. Erkennbar ist dies zum Beispiel am unter der rechten seitlichen Verkleidung angebrachten Typenschild, welches als Hersteller „MBK INDUSTRIES“ angibt. Diese Modelle sind mit einem liegenden, wassergekühlten 50-cm³-Einzylinder-Zweitaktmotor der Marke Minarelli ausgestattet, alternativ war auch ein 100 cm³-Modell erhältlich.

Ausstattung
Die Nennleistung des 49 cm³-Modells beläuft sich auf 2,72 PS. Außerdem wird beim Neukauf eines Yamaha Aerox ein kostenloses Mofa- oder ein sogenanntes Powerup-Kit angeboten, deren Montage nicht kostenfrei ist. Außerdem muss nach der Montage eine TÜV-Abnahme erfolgen. Die einzelnen Kits drosseln entweder den Motor auf 25 km/h oder optimieren die Leistung auf 4,62 PS.

Die Variorollen haben die Maße 15 × 12 mm, und die Kupplung hat einen Durchmesser von 107 mm. Er besitzt ein Trockengewicht (Leergewicht ohne Benzin und Öl) von 92 kg, hat ein Tankvolumen von 7 l und wird über einen Elektro- oder Kickstarter gestartet.

Aus einem gesonderten Öltank erfolgt die Getrenntschmierung der Maschine. Der Roller wird mit bleifreiem Normalbenzin (ROZ 91) betankt und mit 2-Takt Motoröl (JASO Grad „FC“ oder ISO Grad „EG-C“ oder „EG-D“) geschmiert.

Vorne ist eine Telegabel des italienischen Zulieferers Paioli mit einem Federweg von 80 mm montiert. Hinten dient ein einzelnes Federbein auf der linken Seite (befestigt an der Oberseite des Motorblocks) mit einem Federweg von 60 mm zur Stoßdämpfung.

Das Bremssystem (des italienischen Zulieferers Brembo) ermöglicht in Verbindung mit dem geringen Negativprofilanteil der Bereifung von Pirelli auf trockener, befestigter Straße eine sehr gute Bremsverzögerung. Vorder- und Hinterradbremse sind als Scheibenbremsanlage ausgeführt.

Yamaha bietet den Aerox R auch als Sonderedition „Race Replica“ an. Dieses Modell soll eine Anlehnung an die Maschinen des Yamaha MotoGP-Team darstellen. Es verfügt über eine andere Lackierung und über andere Aufkleber, einen Drehzahlmesser und ein Sportfederbein, welches auch im Yamaha-Zubehörshop für normale Modelle erhältlich ist.


Yamaha Aerox

Yamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha AeroxYamaha Aerox