Mit dem volvo geländewagen vor allem bei eue Maßstäbe setzen

Volvo geländewagenvolvo geländewagen

Der Autobauer volvo geländewagen hat in Göteborg (Schweden) die Neuauflage des XC90 vorgestellt. Plattform, Optik, Motoren und Bediensystem – alles neu, alles edel.

Der 4,95 Meter lange XC90 basiert als erster Volvo auf der neuen SPA-Plattform – sie soll künftige Modelle leichter und günstiger machen. Der Siebensitzer zeigt erstmals das neue Markengesicht mit verändertem Kühlergrill, Logo und den Tagfahrleuchten in T-Form.

Das Design ist deutlich markanter als bisher, das Cockpit kommt fast ohne Schalter aus. Grundfunktionen und Extras werden über einen Touchscreen in der Mittelkonsole gesteuert.
Vergrößern Alles neu beim Volvo XC90: Was für ein edles Schweden-Häppchen! So viel Eleganz! Im Luxus-Cockpit gibt es kaum Knöpfe. Alle Infotainment- und Multimedia-Funktionen werden über den großen Touchscreen gesteuert

Aufgeladene Vierzylindermotoren mit zwei Liter Hubraum treiben das SUV an. Die Benziner leisten 254 PS bis 320 PS, die Diesel 190 oder 225 PS. Je nach Motorisierung wird die Kraft über eine Achtgangautomatik oder ein Sechsgang-Schaltgetriebe an die Räder geleitet. Den XC90 gibt’s mit Front- oder Allradantrieb.

Topmodell ist eine Hybridversion: Mit Benzin- und Elektromotor kommt der Teilzeitstromer auf zusammen 400 PS, soll aber unter besten Bedingungen nur 2,5 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen (CO2: um die 60 g/km). Der Akku wird an der Steckdose aufgeladen.