Volvo V40 Cross Country – die Übersicht

volvo v40 cross country

volvo v40 cross country

volvo v40 cross country

volvo v40 cross country

Volvo V40 – bestimmt am meisten jugend in der Modelreihe des schwedischen Produzenten, eine Art Zerstörer der Legenden, ausgeprägt im vorigen Jahrhundert. Einverstanden dieser Legenden, Volvo – die Autos der hohen Qualität, mit dem ungereimten Äußeren nicht nach der Tasche der Mehrheit der einheimischen Kraftfahrer.

Nach den Abmessungen und Fahrqualität den Qualitäten V40 ist anderem populärem Auto – Ford Focus ähnlich. Eigentlich, auf dem abgeänderten Bahnsteig „des Brennpunkts“ ist der Schwede eben aufgebaut. Betreffs des Preises, so sie praktisch solche, wie bei der höchsten Modifikation «Toyota Korolla». Dabei im Arsenal „Korolla“ nur die Benzinmotoren, während in Volvo fertig sind, dem potentiellen Käufer eine ganze Reihe der Dieselanlagen anzubieten. Außerdem wurde seit nicht so langem die Familie mit dem Modell Cross Country ergänzt. Mit ihr werden wir eben beginnen.
Mit dem Titel Cross Country die Schweden, wenn sich ehrlich, ein wenig verrechnet haben. Sie ist es leicht, zu verstehen, doch wurde der Name es populär dank dem Modell XC70, warum seinem und neuen Wagen, wenn auch sogar kleiner nach den Abmessungen nicht zu geben? Jedoch haben sie nicht berücksichtigt, dass mit solchem Namen das Auto einfach verpflichtet ist, über den vollen Antrieb, die Möglichkeit des Geländewagens und solide Bodenfreiheit zu verfügen. Ist Bodenfreiheit 145 (bei XC – 210 mm in Wirklichkeit gehabt.), und der volle Antrieb ist nur für den mächtigsten Benzinmotor T5 zugänglich, der fähig ist, das Auto bis zur gemessenen Hundert weniger als für 7 Sekunden zu vertreiben.

volvo v40 cross country

volvo v40 cross country

Das Auto benimmt sich auf den Geraden ausgezeichnet und tadellos geht in die Kurve ein. Die Dynamik wie provoziert, mehr Gas beim Eingang in die Wendung zu geben, worauf reagiert das System Distance Alert unzufrieden – ihr gefällt die Entfernung bis zu gehend vor dem Auto nicht, obwohl sich die Distanz offenbar mit dem Vorrat hält. Die Elektronik kann man abschalten, aber die Festbeleuchtung der hellen-roten Farbe flammt dennoch auf, die Wahrheit ist bei der wirklich unanständigen Entfernung — das System Collision Warning jetzt schon im äußersten Fall fertig, die Bremsen automatisch einzusetzen, wobei sie nicht nur die Wagen, sondern auch die Fußgänger unterscheidet. Ist im Arsenal V40 und das standardmäßige System City Safety anwesend. Nichts ist merkwürdig, das mehrstöckige System der Sicherheit – der gewohnheitsmäßige Lauf für den schwedischen Produzenten.

Mit dem Asphalt ist alles klar, und wie in der Hinsicht der Anmut der einheimischen Wege? Sicher die Borte für Cross Country nicht das Problem zu ersteigen, besonders berücksichtigend, dass die Schwellen und der Stoßstange auf 2 aufgehoben sind siehe Aber für die aufrichtige Unwegsamkeit 145 mm. Bestimmt wird ungenügend.

Der Diesel- Kraftanlage D4 packt der Lunge Crossover mit dem Kopf. Auch andere Anlässe für den Stolz: die qualitativen zähen Bremsen und das genaue Steuerrad mit der geprüften Bemühung. Verbreitet auf sportliche Weise hart mit allen folgenden Folgen, und, bedeutet, es ist vollkommen möglich, dass V40 die Mission der Eroberung der Jugend unterworfen werden wird, von der es nicht gelang ihrer Vorgängerin – С30 zurechtzukommen.